Es wird nicht dunkel bleiben

Es wird nicht dunkel bleiben

Ökumenischer Gottesdienst für Trauernde

Dietrich Bonhoeffer sagte: „Es gibt nichts, was uns die Abwesenheit eines lieben Menschen ersetzen kann, und man soll es auch gar nicht versuchen; man muss es einfach aushalten und durchhalten; das klingt zunächst sehr hart, aber es ist doch zugleich ein großer Trost; denn indem die Lücke unausgefüllt bleibt, bleibt man durch sie miteinander verbunden. Es ist verkehrt, wenn man sagt, Gott füllt diese Lücke aus; er füllt sie gar nicht aus, sondern er hält sie vielmehr unausgefüllt, und hilft dadurch, unsere echte Gemeinschaft miteinander – wenn auch unter Schmerzen – zu bewahren.“

Einmal im Monat treffen sich Menschen in der katholischen Kirche St. Moritz oder in der evangelischen Kirche St. Anna, Augsburg, um ihrer persönlichen Trauer Raum
zu geben. Musik und Stille, Worte und Rituale helfen, sich auf den Prozess der Trauer einzulassen, in dem Erinnern stattfindet und Wandlung möglich wird.

Die Gottesdienste gestalten Diakon Christian Wild, Katholische CitySeelsorge Moritzkirche, Bistum Augsburg und Pfarrerin Bettina Böhmer-Lamey, Evangelische Citykirche, Evang.-Luth. Dekanat Augsburg

Termine:
25.05. | 17.00 Uhr | St. Moritz
22.06. | 17.00 Uhr | St. Anna
27.07. | 17.00 Uhr | St. Moritz
24.08. | 17.00 Uhr | St. Anna
28.09. | 17.00 Uhr | St. Moritz