Selig sind, die Frieden stiften.


Protestantischer Friedhof Augsburg | Foto: I. Hoffmann
Künstler beschäftigen sich mit Tod, Leid und Sterben

Unendlich still.

Vom 1. Mai bis 30. September ist zeitgenössische Kunst auf dem Protestantischen Friedhof in Augsburg installiert. Er soll dadurch auch neu wahrgenommen werden können als Erlebnisraum und als Ort des Innehaltens, des Nachdenkens und auch der Hoffnung.

Fassungslosigkeit, Trauer und Zorn

Beten für die Ukraine

Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm und Kardinal Reinhard Marx verurteilen den Angriff und äußern Solidarität mit Betroffenen der Kampfhandlungen. Sie rufen auf, in Verbundenheit und Solidarität für die Menschen in der Ukraine zu beten.

Subscribe to Front page feed