Dekanin Dr. Doris Sperber-Hartmann

Dr. Doris Sperber-Hartmann

Dekanin Dr. Doris Sperber-Hartmann

Doris Sperber-Hartmann ist seit 2016 Dekanin im Evangelisch-Lutherischen Dekanat Augsburg, das von einem Dekanekollegium geleitet wird. Die Funktion von Doris Sperber-Hartmann ist verbunden mit der 1. Pfarrstelle der Kirchengemeinde Königsbrunn. Geboren und aufgewachsen ist sie in Ansbach (Mittelfranken). Sie studierte in München, Heidelberg und Neuendettelsau. Ihre kirchengeschichtliche Dissertation schrieb sie zur Schrift „Über das Gebet“ des Evagrius Ponticus.

Nach ihrem Vikariat in Erlangen arbeitete sie als Studienleiterin beim Windsbacher Knabenchor und als Pfarrerin in Neu-Ulm. Neben ihrer Tätigkeit als Pfarrerin begleitete sie Gemeinden und Kirchenvorstände als Gemeindeberaterin. Außerdem bildete sie sich fort zur Meditationsanleiterin. Doris Sperber-Hartmann ist verheiratet und hat drei erwachsene Kinder.


„Ich feiere gerne Gottesdienste mit gut durchdachter und sorgfältig vorbereiteter Liturgie, Predigt und Kirchenmusik. Menschen von heute sollen hören, wie der Glaube an Jesus Christus ihr Leben bereichern und deuten kann. In meinem geistlichen Leben sind mir das Gebet, die Stille und auch die Natur wichtig.

Mir liegt an einer einladenden und geistlichen Ausstrahlung der Kirchengebäude und Räume unserer Gemeinden. Den Religionsunterricht und die kirchlichen KiTas sehe ich als große Chance, die genutzt werden kann, um Kinder und Jugendliche für den Glauben zu begeistern.“


Zu den Aufgaben von Dekanin Doris Sperber-Hartmann im Dekanat Augsburg gehören