Suchformular

Themenspecial: Augsburger Hohes Friedensfest 2016

»Mut. Einfach nur mehr, mehr nicht.«

Am 8. August feiert Augsburg das Hohe Friedensfest. Das diesjährige Kulturprogramm steht unter dem Motto »Mut. Einfach nur mehr, mehr nicht.« Vom 14. Juli bis 8. August stehen über 60 Veranstaltungen - darunter Ausstellungen, Theaterproduktionen, Konzerte, Vorträge, Diskussionen, Gottesdienste, Stadtführungen, Interventionen, Performances und Feiern auf dem Programm.

»Mut« ist ein Begriff, der in seiner vermeintlichen Eindeutigkeit für Vereinfachung, Missbrauch und Ideologisierung eine leichte Beute ist. Doch spätestens auf den zweiten Blick tauchen Fragen auf: Ist Mut eine Eigenschaft, eine Haltung, ein Prozess? Kann man ihn üben? Was bedeutet Mut für jeden Einzelnen, für eine Gruppe, für die Gesellschaft.

Der siebenjährige Laurens Kosteletzkyhat das diesjährige Friedensbild zum Augsburger Hohen Friedensfest gemalt. | Foto: Irmgard HoffmannEinen Panzer, dem sich ein einzelner mutiger Mensch entgegenstellt und fordert: „Sofort aufhören mit dem blöden Krieg!!!“ – diese Szene zeigt das Augsburger Friedensbild 2016 unter dem Motto „Mutig!“. Gemalt hat das Bild der siebenjährige Laurens Kosteletzky aus Zusamaltheim im Religionsunterricht.

Der 8. August ist ein gesetzlicher Feiertag, der auf das Stadtgebiet Augsburg beschränkt ist. Seit 1650 begehen die Augsburger an diesem Tag das Hohe Friedensfest, seit 1950 ist der 8. August ein gesetzlicher Feiertag – übrigens weltweit der einzige staatlich geschützte städtische Feiertag.

Weiterlesen: Entstehung des Augsburger Hohen Friedensfests


Subscribe to Front page feed